Bei den Outlaws jagen nun auch die Frauen dem „Ei“ hinterher

Foto: TammoKruberFotografie
Foto: TammoKruberFotografie

Frauen und American Football. Da denkt man meist an die jungen Damen die als Cheerleader am Spielfeldrand für Stimmung sorgen und weniger an Frauen die dem Football hinterherjagen. Aber weit gefehlt. Bereits seit 1986 gibt es in Deutschland Frauenteams im American Football. Vorreiter waren hier die Hannover Ambassadors und die Berlin Adler Girls die im Jahre 1987 zum ersten Spiel zweier Frauenteams aufeinandertrafen, wobei die Hannoveranerinnen durch die Cologne Crocodiles Ladies verstärkt wurden. Drei Jahre später wurde dann der erste Deutsche Meister gekürt und der hieß Bamberg Lady Bears. Trotzdem es American Football für Frauen schon seit dreißig Jahren gibt und Deutschland lange die führende Nation war nehmen derzeit gerademal zweiundzwanzig Teams deutschlandweit am Ligabetrieb teil. Deutlich länger ist die Liste der Teams die sich mittlerweile wieder aufgelöst haben. Hierfür gibt es die unterschiedlichsten Gründe. Seien es die hohen Kosten, fehlende Trainingsmöglichkeiten oder Trainer bzw. zu geringes Interesse in der jeweiligen Stadt.

 

Aber es gibt auch positives zu berichten. So haben sich in letzter Zeit an mehreren Orten neue Teams gegründet die sich derzeit im Aufbau befinden und in Zukunft am Ligabetrieb teilnehmen möchten. Wie z.B. die Oldenburg Outlaws Coyotes. Das Oldenburg für dieses Vorhaben ein durchaus geeigneter Platz ist zeigt schon die Tatsache, dass es mit den Outlaws sowie den Knights gleich zwei American Football Teams in Oldenburg gibt. Etwas was in Deutschland nur wenige Städte von sich behaupten können. Diese Footballaffinität in der Stadt an der Hunte möchten Outlaws-Präsident Elmar Heidenescher und Vizepräsidentin (Damenfootball) Julina Emmel nutzen um im Jahre 2018 mit einem eigenen Team in der 2. Bundesliga an den Start zu gehen. „Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg, erst mal geht es uns darum Spaß an dem Sport zu haben und als Team zusammen zu wachsen. Wir sind immer wieder erstaunt mit welchem Interesse Menschen, zum Beispiel bei Flyer Aktionen in der Stadt, auf uns zukommen und wie viele uns unterstützen. Ein großer Dank geht da natürlich an das Herrenteam und an Präsident Elmar Heidenescher, ohne den das Ganze nicht zu Stande gekommen wäre", so Emmel, die sich seit der Gründung Anfang Juni als Vizepräsidentin für die Geschicke der Damenabteilung verantwortlich zeigt. Aber auch auf dem Feld steht sie ihre Frau. So gehört die ehemalige Handballerin auch zum derzeit zwanzigköpfigem Kader der Coyotes. „Optimal wäre es wenn wir um die vierzig Mädels zusammenkriegen würden um regelmäßig wechseln zu können. Außerdem kommt es immer mal vor, dass jemand aus beruflichen Gründen keine Zeit hat. Jeder ist willkommen. Für jeden findet sich beim Football eine Position. Ob groß und schwer oder klein und wendig. Einzige Einschränkung ist das Alter. Die Interessierten sollten mindestens 16 Jahre alt sein. Derzeit sind unsere Spielerinnen zwischen 18 und 41 Jahre alt und haben die unterschiedlichste sportliche Vorerfahrung. Wer Lust am Teamsport hat ist hier richtig“.

 

Trainiert wird jeden Freitag um 19 Uhr auf dem GVO-Sportplatz und ab dem 10. Oktober zusätzlich montags um 20 Uhr. Das Training ist sehr abwechslungsreich und besteht neben Elementen aus Kraft-, Technik- sowie Ausdauertraining auch aus Übungen zur Arm-Bein-Koordination. Wer Football ausprobieren möchte braucht sich nicht sofort eine komplette Ausrüstung zuzulegen. Es reichen erst einmal normale Sportklamotten, feste Sportschuhe und eine Flasche Wasser. „Die Gefahr sich gleich beim ersten Training mit dem Football-Virus zu infizieren ist sehr groß“, weiß Emmel aus eigener Erfahrung. „Football ist ein sehr taktisches Spiel und kein wildes Getümmel“, räumt sie mit einem weitverbreiteten Vorurteil auf. Wer mehr erfahren möchte oder einfach einmal zu einem Training vorbeikommen möchte kann sich an Elmar Heidenescher (0171/2940368) oder Julina Emmel (0176/56676439) wenden. Zusätzlich findet am 19. November in der Turnhalle am GVO-Sportpark Osternburg (Gerhard-Stalling-Straße) um 13 Uhr ein Tryout (Probetraining) für alle Interessierten statt.

 

http://oldenburg-outlaws.de/das-teamdamen/

https://www.facebook.com/outlawscoyotes