Bei den Outlaws jagen nun auch die Frauen dem „Ei“ hinterher

Foto: TammoKruberFotografie
Foto: TammoKruberFotografie

Frauen und American Football. Da denkt man meist an die jungen Damen die als Cheerleader am Spielfeldrand für Stimmung sorgen und weniger an Frauen die dem Football hinterherjagen. Aber weit gefehlt. Bereits seit 1986 gibt es in Deutschland Frauenteams im American Football. Vorreiter waren hier die Hannover Ambassadors und die Berlin Adler Girls die im Jahre 1987 zum ersten Spiel zweier Frauenteams aufeinandertrafen, wobei die Hannoveranerinnen durch die Cologne Crocodiles Ladies verstärkt wurden. Drei Jahre später wurde dann der erste Deutsche Meister gekürt und der hieß Bamberg Lady Bears. Trotzdem es American Football für Frauen schon seit dreißig Jahren gibt und Deutschland lange die führende Nation war nehmen derzeit gerademal zweiundzwanzig Teams deutschlandweit am Ligabetrieb teil. Deutlich länger ist die Liste der Teams die sich mittlerweile wieder aufgelöst haben. Hierfür gibt es die unterschiedlichsten Gründe. Seien es die hohen Kosten, fehlende Trainingsmöglichkeiten oder Trainer bzw. zu geringes Interesse in der jeweiligen Stadt. Aber es gibt auch positives zu berichten. So haben sich in letzter Zeit an mehreren Orten neue Teams gegründet die sich derzeit im Aufbau befinden und in Zukunft am Ligabetrieb teilnehmen möchten.

Wie z.B. die Oldenburg Outlaws Coyotes. Weiterlesen


Warum ich laufe!


Ich laufe um nachzudenken.
Um in einer übervölkerten Welt allein zu sein.
Um den Wettkampf gegen meinen inneren Gegner zu gewinnen.
Weil es mich dorthin bringt wo kein Auto hinkommt.
Um den Unterschied zwischen dem Wichtigen und dem Unwichtigen herauszufinden.
Um ein Gefühl für Freiheit zu bekommen.
Weil ich erkenne, daß Versuchen - nicht Siegen alles ist.
Aber im Grunde laufe ich, um zu LAUFEN.